Stefan Quirin

Stefan Quirin

Elektromeister








Geschäftsleitung, technischer Kundendienst und Schlüsseldienst

Stefan Quirin

Stefan Quirin

Elektromeister








Geschäftsleitung, technischer Kundendienst und Schlüsseldienst

Stefan Quirin

Stefan Quirin

Elektromeister








Geschäftsleitung, technischer Kundendienst und Schlüsseldienst

Uta Quirin-Labatt

Uta Quirin-Labatt

Buchhaltung








Buchhaltung, Marketing und Verkauf

Uta Quirin-Labatt

Uta Quirin-Labatt

Buchhaltung








Buchhaltung, Marketing und Verkauf

Uta Quirin-Labatt

Uta Quirin-Labatt

Buchhaltung








Buchhaltung, Marketing und Verkauf

Torsten Gollub

Torsten Gollub

Kaufmann








Verkauf und Ladenmanagement

Torsten Gollub

Torsten Gollub

Kaufmann








Verkauf und Ladenmanagement

Torsten Gollub

Torsten Gollub

Kaufmann








Verkauf und Ladenmanagement

Markus Schmidt

Markus Schmidt

Kaufmann








Verkauf, Lieferung, Montage und Schlüsseldienst

Markus Schmidt

Markus Schmidt

Kaufmann








Verkauf, Lieferung, Montage und Schlüsseldienst

Markus Schmidt

Markus Schmidt

Kaufmann








Verkauf, Lieferung, Montage und Schlüsseldienst

 

- Kleine Firmengeschichte -


eisen-m-ller-team-alt

 

Die erste Firma in diesem Hause hieß Josef Beer & Söhne und wurde bereits im 19.Jahrhundert als Eisenwaren und Holzhandlung gegründet. Im Jahre 1935 wanderte die Familie Beer nach Frankreich aus und verkaufte Haus und Warenlager an die schon in den 1920er Jahren gegründete Firma Luck & Müller. Die Firma Luck & Müller nahm als Eisenwarenhandlung nach und nach Baustoffe, Holz und Hausgeräte in ihr Sortiment auf. Im Jahre 1949 trat Karl Heinz Müller, der Sohn von Gründer Karl Müller nach vierjähriger russischer Kriegsgefangenschaft in die väterliche Firma ein.  1971 übernahm Karl Heinz Müller das Geschäft und gründete die Einzelunternehmung “Eisen-Müller” im St. Ingberter  Geschäftshaus, während Herr Luck die rohrbacher Geschäftsgebäude als   Fa. Luck  weiterführte. Der Holz und Baustoffhandel wurde eingestellt und stattdessen  der Hausgerätebereich ausgebaut. Es entstand eine enge Geschäftspartnerschaft mit der Marke Miele. Nach dem Rentenantritt von Karl Heinz Müller (1986) führte kurzzeitig Herr Schrenk die Geschäfte weiter. Im Jahre 1987 wurde Heinz Kessler der schon seine Lehre in diesem Haus absolvierte, neuer Inhaber des Traditionshauses  “Eisen-Müller”. Nach dessen plötzlichem und frühen Tod hat nun der langjährige Mitarbeiter Stefan Quirin ab 1.1.2009 das Geschäft als Firma “Eisen-Quirin” übernommen. Nicht zu vergessen ist auch Heiner Quirin, der Vater des heutigen Inhabers. Nach seiner Lehre war er über 50 Jahre als kaufmännischer Angestellter im Dienste des Hauses tätig, und immer für seine Kunden da.

 

- Kleine Firmengeschichte -


eisen-m-ller-team-alt

 

Die erste Firma in diesem Hause hieß Josef Beer & Söhne und wurde bereits im 19.Jahrhundert als Eisenwaren und Holzhandlung gegründet. Im Jahre 1935 wanderte die Familie Beer nach Frankreich aus und verkaufte Haus und Warenlager an die schon in den 1920er Jahren gegründete Firma Luck & Müller. Die Firma Luck & Müller nahm als Eisenwarenhandlung nach und nach Baustoffe, Holz und Hausgeräte in ihr Sortiment auf. Im Jahre 1949 trat Karl Heinz Müller, der Sohn von Gründer Karl Müller nach vierjähriger russischer Kriegsgefangenschaft in die väterliche Firma ein.  1971 übernahm Karl Heinz Müller das Geschäft und gründete die Einzelunternehmung “Eisen-Müller” im St. Ingberter  Geschäftshaus, während Herr Luck die rohrbacher Geschäftsgebäude als   Fa. Luck  weiterführte. Der Holz und Baustoffhandel wurde eingestellt und stattdessen  der Hausgerätebereich ausgebaut. Es entstand eine enge Geschäftspartnerschaft mit der Marke Miele. Nach dem Rentenantritt von Karl Heinz Müller (1986) führte kurzzeitig Herr Schrenk die Geschäfte weiter. Im Jahre 1987 wurde Heinz Kessler der schon seine Lehre in diesem Haus absolvierte, neuer Inhaber des Traditionshauses  “Eisen-Müller”. Nach dessen plötzlichem und frühen Tod hat nun der langjährige Mitarbeiter Stefan Quirin ab 1.1.2009 das Geschäft als Firma “Eisen-Quirin” übernommen. Nicht zu vergessen ist auch Heiner Quirin, der Vater des heutigen Inhabers. Nach seiner Lehre war er über 50 Jahre als kaufmännischer Angestellter im Dienste des Hauses tätig, und immer für seine Kunden da.

 

- Kleine Firmengeschichte -


eisen-m-ller-team-alt

 

Die erste Firma in diesem Hause hieß Josef Beer & Söhne und wurde bereits im 19.Jahrhundert als Eisenwaren und Holzhandlung gegründet. Im Jahre 1935 wanderte die Familie Beer nach Frankreich aus und verkaufte Haus und Warenlager an die schon in den 1920er Jahren gegründete Firma Luck & Müller. Die Firma Luck & Müller nahm als Eisenwarenhandlung nach und nach Baustoffe, Holz und Hausgeräte in ihr Sortiment auf. Im Jahre 1949 trat Karl Heinz Müller, der Sohn von Gründer Karl Müller nach vierjähriger russischer Kriegsgefangenschaft in die väterliche Firma ein.  1971 übernahm Karl Heinz Müller das Geschäft und gründete die Einzelunternehmung “Eisen-Müller” im St. Ingberter  Geschäftshaus, während Herr Luck die rohrbacher Geschäftsgebäude als   Fa. Luck  weiterführte. Der Holz und Baustoffhandel wurde eingestellt und stattdessen  der Hausgerätebereich ausgebaut. Es entstand eine enge Geschäftspartnerschaft mit der Marke Miele. Nach dem Rentenantritt von Karl Heinz Müller (1986) führte kurzzeitig Herr Schrenk die Geschäfte weiter. Im Jahre 1987 wurde Heinz Kessler der schon seine Lehre in diesem Haus absolvierte, neuer Inhaber des Traditionshauses  “Eisen-Müller”. Nach dessen plötzlichem und frühen Tod hat nun der langjährige Mitarbeiter Stefan Quirin ab 1.1.2009 das Geschäft als Firma “Eisen-Quirin” übernommen. Nicht zu vergessen ist auch Heiner Quirin, der Vater des heutigen Inhabers. Nach seiner Lehre war er über 50 Jahre als kaufmännischer Angestellter im Dienste des Hauses tätig, und immer für seine Kunden da.